MITGLIEDER

MITGLIEDER

Miteinander leben, voneinander lernen, zueinander stehen

Werden Sie ein Teil von Uns

KOSTENLOS Mitglied werden

Das Elternnetzwerk NRW freut sich stets auf neue Mitglieder. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und bringt mehrere Vorteile mit sich:
  • Sie lernen Multiplikatoren aus anderen Vereinen kennen.
  • Erhalten Rundbriefe und Einladungen zu Elternseminaren.
  • Gemeinsame Veranstaltungen mit Lehrkräften, Elternvertretern und Familienbildungsstätten werden angeboten.
  • Sie können sich mit Ihren Ideen einsetzen und das Netzwerk verstärken.
Es ist ein Gewinn für die ganze Gesellschaft, wenn Eltern mit Zuwanderungsgeschichte ihren Erziehungsauftrag selbstbewusst wahrnehmen und sich für die Verbesserung der Bildungssituation ihrer Kinder einsetzen. Werden Sie Mitglied: Schicken Sie uns die Deklaration unterschreiben zurück. Sollten Sie noch fragen haben, zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden.

Die Mitgliedschaft im Elternnetzwerk ist kostenlos!

Unterschreiben Sie direkt unsere Deklaration:
Deklaration

Neueste Mitgliedsvereine

Herzlich Willkommen im Elternnetzwerk!

Juli 2017 | URGA e.V., Dortmund

Juli 2017 |Jüdische Kultusgemeinde Bielefeld K.d.ö.R., Bielefeld

Juli 2017 | Kulturhaus Neubürger in Rheine e.V., Rheine

Juli 2017 | SoNett e.V., Bergisch Gladbach

Neues aus unseren Mitgliedsvereinen

Neues aus dem Zukunft Bildungswerk!

#understandme Festivalwoche für Kinder und Jugendliche 2017 ging mit einem bunten Mitmachfest zu Ende

Der Träger der Festivalwoche, das gemeinnützige Zukunft Bildungswerk, mehrere Schulen aus Essen, drei Kinder- und Jugendtanzgruppen haben ihre ganzjährige künstlerische Arbeit präsentiert.

Genauso wie die Gruppen der verschiedenen #understandme-Workshops, u.a. des musikalischen Medienkurses, von "Trommle und tanze Deine Gefühle!" und "Sing Deine Lieder!. Auftritte der Trommelgruppen der Maria-Kunigunda-Schule und der Regenbogenschule sowie das Klassenorchester 7e der Gesamtschule Holsterhausen ergänzten die Programmvielfalt. Außerdem bot das Mitmachfest seinen Besuchern einen Instrumentenbau-Workshop mit Majid Karami, vielseitige Außenaktivitäten und eine Open Stage. Auch das Buffet aus internationalen Leckereien war erwähnenswert. So wurde noch deutlicher, dass #understandme eine interkulturelle Plattform der verschiedensten Ausdrucksmöglichkeiten ist. Die Festivalwoche #understandme für Kinder, Jugendliche und Schulen wird nächstes Jahr wieder kurz vor den Sommerferien stattfinden. Die Schulen können sich schon für ihre Auftritte bewerben unter: understandme@tubito.de

Nach einem vielfältigen Ferienprogramm bereit für das neue Schuljahr


Zwischen dem 1. und 25. August haben an zwei Standorten bereits die 5. Ferienschule des Zukunft Bildungswerks stattgefunden, in Essen Karnap und an der Luisenschule.

An beiden Standorten wurden die teilnehmenden Kinder durchgehend von Bildungsbegleitern betreut, um vor allem ihre Deutschkenntnisse weiterzuentwickeln. Allein in Essen Karnap nahmen fast 30 Kinder freiwillig an dem Ferienangebot des Zukunft Bildungswerks teil. An dem Programm der Ferienschule in der Luisenschule waren 15 Jugendliche vom Burggymnasium beteiligt, die erst seit Mitte Juni in einer Seiteneinsteigerklasse eingeschult sind.

Neues von der Landsmannschaft aus Hattingen

Die Goldene Nadel als höchste Auszeichnung der Landsmannschaft für langjähriges Engagement

Die Mitgliederversammlung 2017 hat das Amt von Frau Alla Weber als Vorsitzende einstimmig bestätigt und den neuen Vorstand gewählt. Gleichzeitig durfte Frau Alla Weber die Goldene Nadel als höchste Auszeichnung der Landsmannschaft für langjähriges Engagement entgegennehmen.

Herzlichen Glückwunsch!

Aktiv in der Flüchtlingsarbeit


Gemeinsam aktiv in die Zukunft, ein Projekt des Interkulturelles Zentrum Magnet der Ortsgruppe Hattingen LmDR e.V., gefördert im Rahmen der MSO Förderung der Landesregierung NRW durch das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW.

Ziel des Projektes ist es die geflohenen Menschen die nach Deutschland kommen zu unterstützen und zu fördern, Ihren Integrationswillen zu stärken und die Eigeninitiative zu aktivieren.
Share by: